Belugalinsen Salat

Beluga Linsen Salat

Im letzten Jahr habe ich oft zur Mittagspause  beim Rewe einen ziemlich leckeren Bio Beluga Linsen Salat gekauft und anschließend mit viel Genuss verputzt.

Gestern war es soweit, ich wollte den nun einmal selbst versuchen.

Wenn ihr ihn also vorher probieren möchtet, dann kauft beim Rewe für 3,29 € (Stand Ende März 2014) ein 275g Becher.
Selbst gemacht kommt er außerdem viel günstiger und ist trotzdem Bio.

Das Einzige was ich nicht ganz dem Rewe “Orginal” entspricht, sind in meinem Rezept die Zwiebel. Ich finde aber es gibt dem ganzen noch mal einen besseren Geschmack. Wer mag, kann es weg lassen.

Dauer der Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten
Fertigstellung in ca. 35 Minuten
(+ 1-2 Std. Kühlzeit & Ziehzeit, außer man isst es warm)

Zutaten

Ich koche gleich richtig viel davon, damit ich ihn unter der Woche mit in die Arbeit nehmen kann. Voraussetzung  er schafft es heil durch das Wochenende… 😉

Menge Zutat
500g Beluga Linsen
2 EL Gemüsebrühe (oder zwei Würfel)
1 Paprika (rot oder orange)
2 Rote Zwiebeln (optional, ich empfehle es dazu)
1 Knoblauch (alternativ Knoblauchpulver)
halbes Bund Petersielie (oder bereits zerkleinert und getrocknet)
6 EL Olivenöl
6 – 8 EL Weißweinessig / Balsamico Blanco
 nach Geschmack Salz
 nach Geschmack Pfeffer
optional: 1 EL Thymian

Zubereitung

Beluga Linsen waschen

Beluga Linsen in ein feines Sieb geben und mit kaltem oder lauwarmen Wasser waschen.

Beluga Linsen kochen

Normalerweise werden die Beluga Linsen mit dem 3fachen Anteil an Wasser gekocht aber sicherheitshalber auf die Verpackung schauen.
Bei 500g Beluga Linsen sind es somit 1,5 Liter Wasser.
Ich empfehle ca. 10% weniger Wasser zu geben (also ca.1,4 Liter Wasser), da bei mir oft Wasser nach 30 Minuten übrig bleibt und ich es etwas bissfester mag. Wasser kann man auch notfalls dazugeben oder halt abschütten, wenn es einem viel ist.

Ziel sollte sein, dass die Linsen nicht auseinander gehen, durch sind aber trotzdem noch etwas Biss haben.

Das Ganze aufkochen lassen, Gemüsebrühe hinzu geben und dann 30 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen.

Gemüse schneiden

Parallel zum Kochen die roten Zwiebeln und die Paprika in kleine Stücke schneiden. Knoblauch entweder klein hacken oder in die Knoblauchpresse.

Petersilie zerkleinern, falls es im Bund ist, diese aber auf ein extra Brett, da sie etwas später hinzu kommt.

Gemüse und Linsen mischen

30 Minuten sind vergangen und nun das Gemüse (Zwiebel, Paprika, Knoblauch) in die Linsen geben. Noch 1 Minute köcheln lassen, damit es knackig bleibt aber schon etwas noch mit gekocht wird.

Falls das ganze für Deinem Geschmack zu wässrig ist, dann einfach ein Sieb nehmen, in den Topf drücken und Wasser abschütten.

Würzen

Die Linsen nun von der Herdplatte nehmen, Petersilie, Olivenöl und nach gewünschtem Geschmack Weißweinessig hinzu geben. Die Belugalinsen vertragen viel davon aber auch hier kommt es auf Deinen Geschmack an. Danach optional noch etwas Thymian.
Das alles schön umrühren.

Kalt stellen und Ziehen lassen

Im Winter auf den Balkon oder das Fensterbrett und im Sommer im Keller oder in einer kühlen Ecke abkühlen lassen.

Ich lasse es dann einfach über Nacht stehen und am Morgen ist es perfekt.

Genießen

Ich esse den Belugalinsen Salat gern so aber man kann es auch mit diversen Fisch und Fleich garnieren.

Das Ganze hält sich, wenn man es nicht vorher aufisst, ca. 2 Wochen im Kühlschrank.

Weitere Tipps zum Einkauf, zur Lagerung und Rezepte

Auf dieser Seite gibt es weitere Tipps zum Einkauf und der Lagerung aber auch zur Verträglichkeit.
Natürlich findet man unter bekannten Suchmaschinen weitere leckere Rezepte… 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *